Was die Liga bewegt!


Dreierpack IV: Matthew Taylor, TuS Koblenz by jeffrey12

Nach längerem Probe-Training bei TuS Koblenz erhielt Matthew Taylor einen Vertrag bis Ende Juni 2009. Um sich für eine Weiterbeschäftigung in Good Old Europe zu empfehlen, muss der 26-jährige US-Amerikaner also Taten für sich sprechen lassen. Was am ersten Spieltag schon mal ganz gut gelang (ein Treffer 3:0 gegen RW Oberhausen) und danach nicht mehr so recht klappen wollte, fand seinen vorläufigen Höhepunkt am Sonntag im heimischen Stadion Oberwerth.

Drei Treffer beim 5:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern. Nicht gegen irgendwen, sondern gegen den amtierenden Tabellenführer und Landes-Rivalen. Dazu noch einen Elfmeter rausgeholt, mehr geht fast nicht. Genau das braucht es aber, um auf sich aufmerksam zu machen und sich für eine Weiterverpflichtung zu empfehlen.

Schließlich galt Hollywood – das dort ansässige Team United war sein letzter Arbeitgeber – bisher nicht unbedingt als Talent-, sondern eher als Unterhaltungs-Schmiede. Wie wahr! Was Matthew Taylor gegen den FCK bot, war gehobene Fußball-Unterhaltung.

Von uns gibt’s daher den Oscar für den besten Hauptdarsteller am siebten Zweitliga-Spieltag!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: