Was die Liga bewegt!


Leistungsprinzip, Konkurrenzkampf, Startelf by jeffrey12
04.09.2008, 16:01
Filed under: Nationalmannschaft | Schlagwörter: , , , , ,

Und los geht’s. Der Deutschen liebstes Kind, die Nationalmannschaft begibt sich in der WM-Qualifikation ab Samstag auf den Weg nach Südafrika. Dass das Unternehmen scheitern könnte, mag keiner für Möglich halten (ich auch nicht). Trotz dem, dass es die meisten der europäischen Größen mal in der Quali zur WM oder EM mal erwischt hat. Zuletzt England 2008 oder Holland 2002. Nur die Deutschen spielen halt irgendwie immer mit. Das sollte diesmal nicht anders sein.

Nur, so bärenstark wie das Team von Jogi Löw stets geredet wird, will ich es nicht sehen. Zu viele Baustellen weist die Mannschaft zum Saisonstart auf. Von der Startformation des EM-Finales können nur Hitzelsperger, Lahm und Schweinsteiger von sich behaupten, einigermaßen gut drauf zu sein. Der Rest ist nicht mehr dabei (Lehmann), verletzt (Ballack), von der Rolle (Klose) oder beides (Frings) um nur ein paar prominente Beispiele zu nennen.

Also müssen die Schlagworte der Klinsmann-Löw-Ära Gültigkeit bewahren: Leistungsprinzip und Konkurrenzkampf aller Orten. Liechtenstein hin oder her.

Das Tor ist vielleicht die Achillesferse der deutschen Nationalelf. Die Zeiten, dass auf jeden Fall ein Weltklasse-Mann zwischen den Pfosten steht, sind vorerst vorbei. Adler und Enke spielen nicht international, sind aber auf Sicht offenbar erste Wahl – fatal! Weil Adler verletzt ist, wird Enke den Kasten hüten.

In der Abwehr sollten Lahm und Jansen (obwohl die beiden, wie wir letzte Woche gelernt haben, gar nicht gleichzeitig spielen können) außen gesetzt sein. Als Innenverteidiger-Paar sehe ich perspektivisch zwingend Westermann und dazu gerne Tasci. Pander und Fritz sind mit Ihrer eklatanten Abwehr-Schwäche nicht in der engeren Wahl.

Im Mittelfeld ist das Duo Hitzlsperger-Rolfes für mich gesetzt. Ballack und Frings sind häufig verletzt und keinesfalls mehr unantastbar. Dazu Schweinsteiger und Marin für die spielerischen Elemente. Trotzdem – gehobenes internationales Niveau sieht anders aus.

Wenn es tatsächlich nach dem Leistungsprinzip geht, dann hat Klose seinen Kredit langsam aber sicher verspielt. Gomez und Helmes sind prima in die Saison gestartet und könnten gut zusammen spielen. Vielleicht hätte sich auch Stefan Kiesling mal wieder eine Einladung verdient.

Wenns nach mir geht, dann sollten die Karten jedenfalls völlig neu gemischt werden. Leistungsprinzip ist keine leere Worthülse sondern der notwendige Ansporn für die zwar verdienten aber garantiert nicht unverzichtbaren Nationalspieler. Klar, die Mischung muss stimmen, aber zuallererst die Leistung!

Advertisements

1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

aber leider werden meine Rufe wohl nicht erhört… Hier gehts zur voraussichtlichen Aufstellung.

Kommentar von jeffrey12




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: